Über uns

Gegründet 1928 als „Plakat-Institut J. & A Wittmann“ wird die Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH nun mehr in dritter Generation von Markus Wittmann als geschäftsführenden Gesellschafter der GmbH vertreten.

Mit seinerzeit elf Anschlagstellen in Schwandorf und den dazugehörigen Ortsteilen wurden mit dem Lastenfahrrad die ersten Plakate geklebt.

Während des 2. Weltkrieges lag die Geschäftsführung auf den Schultern der Seniorchefin Anna Wittmann. Nach dem Krieg erfolgte der weitere Ausbau des Betriebes. Bis dahin wurden die Plakatstellen mit dem Fahrrad angefahren, bis man dann im Jahre 1958 das erste Kleberfahrzeug anschaffte. Nach dem frühen Ableben des Betriebsgründers Josef Wittmann übernahm Hans Wittmann im Jahre 1960 die Firma mit 180 Werbetafeln. Zu diesem Zeitpunkt erfolgte auch die Umfirmierung in die „Plakatwerbung Hans G. Wittmann“, welche bis zum Jahre 1981 erfolgreich weitergeführt wurde. Eine weitere Umfirmierung in eine GmbH mit Hans und Markus Wittmann als gleichberechtigte geschäftsführende Gesellschafter schloss sich an.

Bis 1973 war es möglich, den Bestand an Werbeträgern auf fast eintausend Stück zu erhöhen. Durch verschiedene Kooperationen, wie beispielsweise mit der Degesta / Regesta oder Ströer mit Megalights, konnte bis heute das Erfolgskonzept der Mittelbayerischen Plakatwerbung GmbH fortgeschrieben werden.

Nach dem Mauerfall zur ehemaligen DDR und auch der Tschechischen Republik wurden sowohl in den Neuen Bundesländern, als auch in Tschechien Werbeflächen errichtet und mit Kooperationspartnern Verträge geschlossen.

Seit dem Tode von Hans Wittmann im März 2015 wird die „Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH“ von Markus Wittmann alleine vertreten.

© 2015 Mittelbayerische Plakatwerbung GmbH  |  Dachelhofer Straße 75 b  |  92421 Schwandorf